Meerschweinchenzucht Copyright © 2007 bis 2017 by Meeries vom Egelsee


Die Meerschweinchen Zucht


Bevor man mit dem Gedanken spielt Meerschweinchen zuzüchten, sollte man sich mit dem Thema Meerschweinchen befassen.

Denn die meisten Meerschweine werden immer noch im Kinderzimmer geboren, das ist der große unterschied zu den meisten anderen Tierarten.

Oft wird gerade bei Kleintieren wie Meerschweinchen, Hamstern, Mäusen und Ratten, viele Fehler aus Unwissendheit gemacht, aber es sind Tiere und nur wer gut ausgerüstet ist wird erfolg haben. Viele Meerschweine entstammen immer noch aus sogeannten Kinderzimmerwürfen, da viele nicht das Geschlecht bestimmen können.

Die Bedürfnisse der Meerschweinchen sollten grosse beachtung finden, gerade wenn man züchten will. Ist genug Platz vorhanden? denn hier sollte man bedenken wo setzte ich nach 3 Wochen meinen Nachwuchs hin.

Habe ich genug Zeit, denn die Zahl der Meerschweinchen wird unweigerlich steigen wenn man züchtet. Eine vernünftige Zuchtgruppe sollte mindestens zwei Böcke besser drei sowie 6 bis 9 Weibchen und das pro Farbe und Rasse. Geld ist auch ein Thema, denn Meerschweinchenzucht ist ein zuschuss Geschäft, die wenigsten Züchter können kostendeckend Arbeiten.

Auch Genetik ist ein Thema wenn man züchten will und sollte auch grosse beachtung finden, welche Rassen kann man erfolgreich verpaaren, was kommen für Babys wenn ich Meerschweinchen mit Farbe X und Farbe Y verpaare. Denn andere Züchter werden nur fast reinerbige Tiere abnehmmen.

Auch der Absatz sollte ein Thema sein, wie und wo und vielleicht auch an wenn verkaufe ich die Meerschweinchen, denn wenn man züchtet kann man ja nicht alle behalten.


nach oben


Geschlechtsreife der Meerschweinchen


Die Geschlechtsreife bei Meerschweinchen Böcken tritt oft ab der dritten Lebenwoche ein, bei weibchen tritt sie ab der 4-6 Woche ein. Die Zucht sollte man mit ca. 5 Monaten beginnen, dabei sollten die Meerschweichen ca. 600g auf die Waage bringen.


nach oben


Geschlechtsbestimmung:


merschweinchen

Bei weiblichen Meerschweinchen sieht das Geschlechtsteil aus wie ein "Y".

Bei Böcken sieht das Geschlechtsteil hingegen aus wie ein "i", wobei der Penis des Meerschweinchen der Punkt des "i" darstellt. Bei leichten druck auf den "i"-Punkt sollte sich der Penis zeigen.

Bei geraden geborenen Meerschweinbaby ist die Geschlechtsbestimmung sehr schwer, aber mit ein bisschen Erfahrung und Übung geht es nach einer Zeit sehr gut.


nach oben


Empfängnis und Schwangerschaft:


Der Brunstzyklus bei den weiblich Meerschweinchen ist alle 14 - 18 Tage, wobei sie 24 Stunden brünstig sind, die Hauptbrunst beträgt ca. 10 stunden.
Nur wärend der Hauptbrunst können die Weibchen aufnehmen und auch nur dann lassen sie die Böcke heran.
Der Eisprung ist ca. 10 Stunden nach dem Akt.

Bei Erfolgreicher befruchtung beträgt die Schwangerschaft ca. 10 Wochen (meist 68 Tage).
Erst ab der 6 Woche sieht man den Meerschweinchen an das sie Schwanger sind, da erst dann der Bauch dicker wird.
In der 7/8 Woche kann man den Nachwuchs dann fühlen.


In der endphase der Schwangerschaft sollte man die werdenden Mütter nicht mehr großen Stress aussetzen(zB. Neues Tier im Rudel oder neues Gehege) und auch nicht mehr hoch heben bzw. nur noch sehr Vorsichtig.
Die Wurf Grösse beträgt zwischen 1-5 (selten auch 6, 7 oder 8), im Durchschnitt aber meist 3 Meerschweinbabys.


Die Meerschweinchen Damen bringen ihre Jungen alleine zur Welt, wobei sie auch die Nachgeburt auffressen.
Im Gehege sollte sich kein unkastrierter Bock aufhalten, da die Weibchen sofort nach der Geburt sofort wieder brünstig sind, was aber schlecht für die Mutter und den Nachwuchs ist.


Die Meerschweinchen sollte man im Jahr nur zweimal höchstens aber dreimal belegen, mehr Schwangerschaften im Jahr können zu Gesundheitsschäden führen.


Videos: Meerschweinchen Geburt, Kurz nach der Geburt

nach oben


US-Teddy Meerschweinchen


Entwicklung der Babys


Die Meerschweinchen Baby kommen mit offenen Augen und mit Zähnen zur Welt und haben auch schon ihr Fell und laufen bzw. krabbeln sofort durchs Gehege, sie sind "Nestflüchter".
Auch werden die kleinen sofort nach der Geburt, neben Muttermilch, auch schon feste Nahrung zu sich nehmen.

Die Milchzähne verlieren die Meerschwein Baby schon im Mutterleib und auch das Fell ist schon voll Entwickelt.
Meerschweinchen Babys haben ein Geburtsgewicht von normalerweise 60 g und 140 g.

Abgabealter sollte ab der vierten Woche und 300g sein.


Videos: Meerschweinchen Familie

nach oben


Verpaarung:


Deckregln gibt es nur wenige die Meerschweinchen sollten bei guter Gesundheit sein, Böcke sollte min. 5 Monate und 500g Schwer sein, die Weibchen min. 6 Monate und 700g (besser über 800g)
Niemals Verpaaren darf man Dalmatiner x Dalmatiner, Schimmel x Schimmel oder Dalamtiner x Schimmel, sowie weißen, bunt-weißen oder Himalaya Meerschweinchen mit Dalamtiner oder Schimmel.
Da Dalamtiner und Schimmel den sogenannten Lethal(=tödlich)faktor besitzen, Jungtiere sind nicht lebensfähig oder kommen mit schweren Behinderungen zur Welt.


nach oben


Verhalten:


Videos: Rangkämpfe
nach oben


Haltung:


Was für die normal Haltung gilt, gilt natürlich auch für die Zucht, ein Schwein sitzt nicht gerne allein. Zuchtböcke sollten wenn sie nicht in Verpaarung sitzten einen jung Bock als Parntner bekommen.

Die Zuchtsauen kann man gut in großen Gruppen mit Kastrat halten.

Die Jungtiere sollten nach Geschlechern getrennt ebenfalls in großen Gruppen leben, das ist gut fürs Sozialverhalten, falls vorhanden mit einem Kastraten zur erziehung.


Videos: Fütterung, Meerschweinchen und Enten,
nach oben


US-Teddysbabys