Rosetten Meerschweinchenlexikon Copyright © 2007 bis 2017 by Meeries vom Egelsee



Rosetten



Rosetten
Rosetten
Nr.: 2
Fell: kurzhaar
Fellfarbe: alle
Gencode: ChCh FzFz LL lulu mm RhRh RxRx SnSn stst
Besonderheiten: Optimal mit 8 Wirbeln

Rosetten Beschreibung:



Schon seit 1886 ist die Rasse der Rosetten-Meerschweinchen bekannt und beliebt. Das Rosetten-Meerschweinchen hat in seiner Fellstruktur Haarwirbel, die zu Rosetten geformt sind. Diese sind über den ganzen Körper verteilt. Die Kämme dazwischen sollen bürstenartig hochstehen. Manche Rosettenmeerschweinchen weisen sogar im Kopfbereich ihre typischen Fellwirbel auf. Bei dem Rassestandard ist eine ganz bestimmte Anzahl und Anordnung der Rosetten erwünscht: Vier Rosetten um die Hinterhand herum, vier in einer direkten Linie entlang des Körpers und ein oder zwei Schulterwirbel auf jeder Seite. Es sollten mindestens 8 Rosetten vorhanden sein. Zudem soll sich das Fell harsch anfühlen, was erfahrungsgemäß bei Böcken etwas einfacher zu erzielen ist. Die Haarlänge beträgt etwa 3,5 cm. Rosetten-Meerschweinchen nach dem Rassestandard zu züchten ist recht schwierig, da es hier öfters zu so genannten Doppelrosetten kommt oder die Rosettenanordnung nicht optimal gelungen ist. Anerkannte Farben von Rassemeerschweinchen mit mindestens 8 am besten noch 10 Rosetten sind Schwarz, Weiß, Rot, Brindle, Rot-Weiß, Schwarz-Weiß, Schildpatt, Schildpatt mit Weiß, Tan, Fox, Otter, Rotschimmel, Schwarzschimmel und Buntschimmel. Ansonsten ähneln sich Meerschweinchen aller Rassen in ihrer Art und ihrem Wesen, sodass keine rassespezifischen Unterschiede auszumachen sind. Alle sind gleich putzige, niedliche und kuschelige Haustiere, die sich gut beobachten lassen und sehr zahm werden. Als sehr soziale Tiere sollte man Meerschweinchen nie allein halten.



Rosetten

Photos by http://www.buechener-fellnasen.de
Text by http://mensch-und-haustier.de