Ridgeback Meerschweinchenlexikon Copyright © 2007 bis 2017 by Meeries vom Egelsee



Ridgeback



Ridgeback
Ridgeback
Nr.: 5
Fell: kurzhaar
Fellfarbe: alle
Gencode: ChCh FzFz LL lulu Mm RhRh RxRx SnSn stst
Besonderheiten: Rückenhaare wachsen gegen den Strich

Ridgeback Beschreibung:



Das Ridgeback ist ein Kurzhaarmeerschweinchen mit einem auffallenden Rückenkamm, der in der Nacken/Schulterpartie beginnt und sich, bis zur Hinterhand auslaufend, entlang der Wirbelsäule zieht. Die Fellänge beträgt 2,5 cm. Das Ridgeback weist keinerlei Wirbel oder Rosetten auf. Der Körperbau und Typ entsprechen denen eines Rassemeerschweinchens. Das Ridgeback ist keine allzu neue Rasse, sie wird schon seit über 10 Jahren gezielt gezüchtet und hat bereits in Groß Britannien die Anerkennung in einem vorläufigen Standard errungen. Dennoch gibt es noch relativ wenige Liebhaber und Züchter dieser einzigartigen Meerschweinchenrasse, was auch den geringen Bekanntheitsgrad und die Seltenheit begründet. Ridgeback können selten auch als Zufallsprodukte aus Verpaarungen von Tieren mit Rosetten (z.B. Rosette, Rosettenmischling, Peruaner, Angora, Mohair usw.) mit Tieren ohne Rosetten (z.B. Glatthaar, Sheltie, Rex, US-Teddy usw.) fallen. Die ersten phänotypischen Ridgeback wurden daher oft als "Rosettenmischlinge" übersehen. Allerdings bildeten solche Zufallsridgeback ursprünglich auch den Ausgang für eine gezielte Zucht. Leider hält sich daher auch das hartnäckige Gerücht sie würden ausschließlich über Glatthaar-Rosetten-Verpaarungen gezüchtet, was natürlich nicht im Sinne einer reinerbigen Rassezucht wäre. Auffallend an der Rasse Ridgeback und der vermutliche Hauptgrund dafür, dass sich einige Züchter schließlich entschieden, diese Rasse gezielt zu züchten, ist der auffallende Rückenkamm. Abgesehen von ihm gleicht das Ridgeback einem normalen Glatthaar. England wird als Entstehungsland dieser Rasse bezeichnet. Fakt ist allerdings, dass diese Rasse zwar das erste Mal in England gezielt gezüchtet wurde, da beim Ridgeback aber keine neue Mutation vorliegt, sondern eine reinerbige Kombination aus bereits existierenden Faktoren, kann man unmöglich sagen, wo und wann das erste Ridgeback auf die Welt kam.



Ridgeback

Photos by http://www.annas-viecher.de
Text by http://www.annas-viecher.de