Deutsch Langhaar Katzenlexikon Copyright © 2007 bis 2017 by Meeries vom Egelsee



Katzenrasse Deutsch Langhaar


Deutsch Langhaar
Nr.: 42
Fell: lang
Fellfarbe: alle
Besonderheiten: Rückenscheitel

Deutsch Langhaar Beschreibung:



Die Deutsch Langhaar (DLH/GLH) ist die einzige auf deutschem Boden entstandene langhaarige Katzenrasse.

Sie ist eine menschenbezogene, freundliche Schwesterrasse der Europäisch Kurzhaar, der sie vom Typ her ähnelt, jedoch mit üppig halblangem bis langem Fell. Als ein Hauptkriterium für die Rasse soll das unkomplizierte Wesen der Katzen im Vordergrund stehen. Sie sollen freundlich und offen mit eher gemäßigtem Temperament durchs Leben gehen.
Da die Rasse noch nicht anerkannt ist, handelt es sich nachfolgend um einen vorläufigen Standard.

Körper:
Bei der Deutsch Langhaar handelt es sich um eine mittelgroße Katze, deren Körperbau lang rechteckig, robust und geschmeidig, aber nicht cobby ist. Anatomisch unterscheidet sie sich nur wenig von der Europäischen Hauskatze. Sie besitzt einen runden, gut entwickelten Brustkorb, ihr Schwanz ist von mittlerer Länge und federbuschartig; am Ansatz dick, verjüngt er sich gleichmäßig zu einer runden Schwanzspitze. Die Beine sind kurz bis mittellang und sollten solide und zum Körper proportioniert, in großen, festen Pfoten enden.

Kopf:
Der Schädel ist mit leicht gerundetem Eindruck ein wenig länger als breit. Die Stirn ist abgeschrägt und nicht vorangetrieben. Das Profil verläuft im flachen Bogen fließend oder mit leichter Stufung zum Nasenrücken. Die Nase ist gerade, von mittlerer Länge und auf ganzer Länge gleich breit. Nach Schwangart darf die Nase auch leicht hakig sein. Der Hals ist mittellang und bei Katern eine ausgeprägte Nackenmuskulatur erwünscht. Das gut entwickelte Kinn und die starken Wangen sollen laut Schwangart Züge der Felis silvestris tragen.

Ohren:
Die Ohren sind klein bis mittelgroß und aufrecht stehend. Sie sind am Ansatz breit und haben eine leicht gerundete Spitze. Sie sind gut auseinandergesetzt platziert.

Augen:
Die Augenform reicht von rund bis leicht oval. Die Augen sind groß. gut geöffnet und stehen leicht schräg. Der Abstand der Augen zueinander sollte eine Augenbreite nicht überschreiten; die Augenfarbe analog zur Fellfarbe sein. Bei weißen oder stark gescheckten Tieren ist denen mit einer Augenfarbe der Vorzug gegenüber Odd Eyes zu geben.

Fell:
Das Fell ist mittellang bis lang, an den Schultern und am Kopf etwas kürzer. An den Flanken, dem Rücken und dem Bauch längeres Fell; Halskrause, Hinterbeine und Schwanz sind hierbei besonders lang und dicht behaart. Tieren mit einem Rückenscheitel ist der Vorzug zu geben. Das Fell ist von glänzender, seidiger Struktur und dadurch sehr pflegeleicht.

Farbvarianten:
Alle Fellfarben sind anerkannt mit Ausnahme von Chocolate und Cinnamon sowie deren Verdünnung Lilac und Fawn in allen Kombinationen (Bicolor, Tricolor, Tabby). Farben nach Schwangart: Einfarbene (schwarz, weiß, blau, isabell und andere), Schecken (zwei-, dreifarbig) und "Masken" (Pointkatzen), Chinchilla, Pfirsich, "Rauchkatzen", Silberfarbene, Gemusterte ("Tiger" und "Marmors").

Fehler:
Hängewangen, deutlicher Stopp der Nase, zu gedrungener Körperbau (cobby), zu schlanker Körper, zu kurzes Fell.





Photos by http://www.deutsch-langhaar.info
Text by http://www.deutsch-langhaar.info