Grauer Star Copyright © 2007 bis 2014 by Meeries vom Egelsee


Hundekrankheit Grauer Star

Der Graue Star wird auch Katarakt genannt.
Jede Trübung des Hundeauges wird als Grauer Star bezeichnet, die Trübung kann klein und unbedeutend oder das Sehen des Hundes beeinträchtigen.
Ursachen für den Grauen Star können Entzündungen, Diabetes mellitus, Verletzungen, Vergiftungen und erbliche Faktoren sein.
Der Graue Star keine typische Alterserkrankung, auch wenn die Graufärbung der Linse im Alter zu nimmt, das nennt man Kernsklerose und wird nichtselten mit dem Grauen Star verwechselt.

Der Graue Star wird unterscheiden in
  • vererbter Grauer Star - Der Hund hat seit der Geburt den Grauen Star, ist die häufigste Ursache des Grauen Stars.
  • seniler Grauer Star - auftretende Erkrankung im alter bein Hunden
  • juveniler Grauer Star - der bis zum Alter von 6 Jahren auftretende Graue Star, oft betroffene Rassen die Retriever, Schäferhunde und Cocker Spaniel
und in verschiedene Stadien der Krankheit:
  • geringe Trübung der Linse
  • fortgeschrittene Trübung der Linse
  • weit fortgeschrittene Trübung der Linse
  • vollständig Trübungder Linse
  • braun Trübung der Linse

Es gibt nur eine wirksame Behandlungsmethode für den Grauen Star, dies ist ein operativ entfernung der Linse und implantieren einer künstliche Linse, die erfolgs aussichten legen bei bis zu 90 %.
Die Operation wird im normal fall erst bei einer vollständig Trübungder Linse durchgeführt, um welche art des Grauen Star es sich dabei handelt ist unerheblich.


zurück zur Übersicht der Hundekrankheiten